Falkenstein-Altkönig-Weiße Mauer-Fuchstanz

Nachdem ich am 09.06.2014 die Tour Saalburg, Herzberg, Limes (Nr.2) und am 11.08.2014 die Assmannhäuser Höllenberg Runde (Nr.22), aus dem Wanderführer Outdoor Regional Taunus und Rheingau, gelaufen bin stand heute als Vorbereitung zum Gipfelsturm die dritte Tour auf dem Programm “Mystische Orte: Altkönig und Weiße Mauer” (Nr.9).

Die Tour ist als anspruchsvolle bis schwierige Wanderung markiert. So hat es mich auch nicht gewundert das gleich am Anfang schon der heftige, direkte Aufstieg auf den Altkönig (798m) anstand. Man kann hier auch einen “leichteren” Weg gehen, der ist aber länger und in meinem Plan so nicht vorgesehen. Sonst wäre es auch kein echtes Training 🙂

Zu Beginn war der Parkplatz noch leer und auch auf dem Weg war noch nicht so viel los. Das sollte sich aber spätestens ab dem Altkönig ändern. Hier treffen Wege aus verschiedenen Richtungen zusammen und es war ganz schön was los da oben. Radfahrer, Wanderer, Familien mit Kinder und drei Camper die unter freiem Himmel da geschlafen hatten. Aber der Ausblick ist schon total super, auch wenn es heute recht diesig war was an dem Wetterumschwung liegen könnte. Ab heute Abend sind Gewitter und Regen gemeldet.

Der Blick vom Ringwall aus war auch sehr schön, hier musste ich noch mal eine kleine Pause einlegen und die Ruhe und die Natur genießen.

Der Abstieg mit der kleinen Schleife zur Weißen Mauer war verhältnismäßig entspannt. Ich wollte nicht am Ende den Berg so runter laufen wie ich ihn hoch gelaufen bin. Da ist man dann doch schon etwas fertiger, müsste sich aber bei dem Geröll voll konzentrieren. Das war nach oben schon heftig genug.

Am Fuchstanz gibt es noch zwei Gaststätten die auch beide offen hatten, aber da ich erst eine Pause mit Kaffee und Broten hatte blieb die Einkehr heute aus. Es war auch schon ganz schön was los hier denn auch hier treffen ein paar Wege aufeinander.

Ab hier führte der Weg auf der Forststraße immer schön abwärts bis zu Parkplatz. Und außer einer Hütte die mich an eine Bushaltestelle erinnerte, einem Brunnen und einem Pavillon mit Blick zur Burg Falkenstein gab es nichts mehr zu sehen.

Doch leider gibt es immer wieder welche die alles kaputt machen müssen. Schade eigentlich 🙁

Fazit:
Ein gelungenes Training. Tolle Ausblicke und viele freundliche Leute unterwegs. Und trotz der vielen, vielen Radfahrer hat man sich immer gegrüßt und es war immer genug Platz für alle auf dem Weg.


Infos:

Nr.3Datum23.08.2015
StreckennameFalkenstein-Altkönig-Weiße Mauer-Fuchstanz
Rundkurs/EtapperundAnzahl Begleiter0
Anfahrt35 kmEinkehrNein
StartWanderparkplatz FuchstanzwegZielWanderparkplatz Fuchstanzweg
Länge9,74 kmZeit03:24:00
Aufstieg533 mAbstieg553 m
Höhendiff321 mRückenOK
WetterSonneGesamtSuper
FüßeOKGepäcketwas zu viel

GPS:

Hier ist das Buch und direkt der Link zu Amazon.

Eine Antwort auf „Falkenstein-Altkönig-Weiße Mauer-Fuchstanz“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × 5 =